DSC 0622

An einem Freitagnachmittag traf sich die Klasse 1a, um sich bei einem Ausflug in den Boniburger Wald entspannt kennen zu lernen. Glücklich über die Sonnenstrahlen des goldenen Oktobers zogen Kinder, Eltern und Frau Hanke vom Treffpunkt vor der Schule dann bald los. Im Wald gab es wie immer eine Menge zu erkunden und zu sammeln: Knallerbsen, Pilze und was einem sonst noch vor die Füße kam.

Als alle an der Bachstelle mit vielen selbstgebauten Brücken angekommen waren, ging es dann aber richtig los. Die Kinder erhielten die Aufgabe, mit Stöcken kleine Tipis zu bauen und sie waren im Nu in ihren kleinen Gruppen verschwunden, um emsig Äste zu sammeln und dann kreisrund zusammenzustellen. Schlau war es, dabei die Bäume als Stützen mit zu nutzen. Immer wieder ging es über den Bach und der ein oder andere Schuh nahm die Spuren des morastigen Bodens mit. Die Träger nahmen es gelassen. Die Picknickdecken wurden derweil von den Eltern genutzt und eine Menge mitgebrachter Leckereien fanden darauf ihren Platz. Von hier aus konnte man die Kinder gut beobachten und gemütlich miteinander reden. Nach knapp zwei Stunden ging es dann langsam wieder zurück und es war insgesamt ein gelungener Ausflug.