Leistungserziehung

In kindgemäßer Weise, an der Sache orientiert und mit dem Ziel einer fundierten Leistungserziehung, werden die Schüler angeleitet, ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie ihre musischen und kreativen Kräfte weiterzuentwickeln. In diesem Sinne erziehen wir unsere Schüler zu leistungsorientiertem Arbeiten und fördern jedes Kind umfassend und individuell nach seinen eigenen Lern- und Leistungsmöglichkeiten.

Klassenlehrerprinzip

Unsere Kinder werden jahrgangsweise im Klassenverband unterrichtet. Um den Kindern den Übergang in die Schule zu erleichtern, nimmt der Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin insbesondere am Anfang der Schulzeit einen besonderen Stellenwert ein. Alle Lehrer arbeiten eng mit den Parallelklassen und Fachlehren zusammen.

Entdeckendes Lernen

Wir arbeiten nach dem Prinzip des entdeckenden und anschaulichen Lernens, das die Spontaneität und Fantasie fördert. Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind mit seiner natürlichen Neugierde und Lernfreude.

Fächerübergreifendes Lernen und Projektarbeit

Wir arbeiten nach Möglichkeit fächerübergreifend und stellen damit das Lernen in größere Sinnzusammenhänge. Dabei beziehen wir auch außerschulische Lernorte ein. Neben dem "Lernen im Klassenverband" arbeiten wir projektorientiert. Hierbei bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Angebote und ermöglichen damit besondere Formen gemeinschaftlichen Lernens.

Lesekompetenz

Wir fördern die Lesekompetenz der Kinder ergänzend zum Sprachunterricht, z.B. durch Leseeltern, Lesepaten, Trainingsprogramme, regelmäßige Büchereibesuche, Vorleseprojekte u.v.m..

Kunst und mehr

Wir unterstützen und fördern die künstlerische Entwicklung der Kinder. Seit 2009 haben wir am Projekt „ArtLAN“ in Kooperation mit der Jugendkunstschule in Münster teilgenommen. Leider ist das Projekt im Moment ausgelaufen. Wir bemühen uns aber um eine Fortsetzung.

Musik und Gesang

Wir singen und feiern gemeinsam. Ein gemeinsamer Liederkanon, den alle Kinder mitsingen können, ist fester Bestandteil unseres Schulprogramms. Dieser wird ständig weiter ausgebaut.

Sport und Bewegung

Wir fördern die Freude an Sport und Bewegung. Wir führen Bundesjugendspiele mit allen Jahrgängen durch und nehmen an Wettkämpfen auf Stadtebene teil.

Religion und Glaube

Wir leben und lernen in einer christlichen Gemeinschaft. Wir feiern regelmäßig Schulgottesdienste und stehen in enger Zusammenarbeit mit den Pfarrern beider christlicher Kirchen in Handorf.

Medienkompetenz

Wir fördern die Medienkompetenz unserer Kinder durch Zeitungsprojekte ebenso wie durch das Arbeiten am Computer und im Internet.

Umwelterziehung

Seit vielen Jahren nehmen wir am Projekt der Stadt Münster „Klimaschutz macht Schule“ teil. Jährlich beteiligen wir uns mit viel Elan an der Aktion „Sauberes Münster“.

Über uns

Die Matthias-Claudius-Schule ist eine verlässliche Grundschule mit aktuell 193 SchülerInnen, die in jahrgangsbezogenen Klassen unterrichtet werden.

Wir sind eine singende Schule, als solche habe wir 2016 bei dem großen Event: „Klasse! Wir singen“ mitgemacht.

Wir sind eine bunte Schule, in der jeder willkommen ist und individuell gesehen und angenommen wird.

Wir fördern und fordern:

Innere Differenzierung:

  • Innerhalb des Klassenverbandes
  • Regelmäßige HSP Testungen (Lese-Rechtschreibung) und Diagnoseverfahren

Äußere Differenzierung:

  • Drehtürmodell 
  • In den Hauptfächern  Klasse 2 → Klasse 3 und Klasse 3 → Klasse 4
  • LRS-Kurs (Förderkurs)
  • Lesepaten
  • Mathe Kreativ  (Forderkurs)
  • English Drama Group (Forderkurs)
  • Sportmotorik Kurs (Förderkurs)

Kooperation Schule ↔ Eltern

  • Regelmäßige Elterngespräche
  • Förder- Forderpläne

Kompetenzentwicklung

  • Medienkompetenz: Umgang mit den PCS, Trickfilm-Ag, Recherche, Präsentationen'
  • Demokratisches Handeln: regelmäßige Klassensprechertreffen, Schülersprecherwahl
  • Sozialkompetenz: 1x wöchentlich Klassenrat, Sozialtraining in Klassenstufe 2

Vier Schuljahre…

  • Geburtstag-Jahressingen
  • Schulfest
  • Projekttage und Gottesdienstbesuche
  • Zirkus
  • Sponsorenlauf
  • Bundesjugendspiele
  • Handball- und Fußballwettbewerbe
  • Fahrradtraining
  • Karneval

Elternmitwirkung

  • Die Klassenpflegschaft: 
    Die Eltern der Klassenpflegschaft wählen aus ihrer Runde eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter.

  • Die Schulpflegschaft:
    Alle gewählten Klassenpflegschaftsvorsitzenden bilden die Schulpflegschaft. Ihre Vertreterinnen und Vertreter können ebenfalls – wie die Schulleiterin oder der Schulleiter – beratend an den Schulpflegschaftssitzungen teilnehmen.

  • Die Schulkonferenz: 
    In der Grundschule setzt sich die Schulkonferenz aus Vertreterinnen und Vertretern der Eltern und der Lehrkräfte zusammen. Die Schulkonferenz hat bei Schulen mit bis zu 200 Schülerinnen und Schülern 6 Mitglieder, Lehrerinnen und Lehrer: Eltern : Schülerinnen und Schüler an Schulen der Primarstufe
    1 : 1 : 0